« Fallen »

Überwachung Schädlingsbefall

Fallen dienen zur:

»Beurteilung des Schädlingsdrucks
»kein Einflug = geringe Gefahr
»starker Einflug = genaue Beobachtung des Befalls ->Befall auszählen und mit Schadschwelle vergleichen
»Optimierung des Spritzzeitpunktes nach Bekämpfungsschwelle
»Identifikation (Bestimmung) der Schädlinge

Wir führen folgende Produkte in unserem Sortiment:

Gelbschalen

Die Gelbschale ist ein Instrument des integrierten Pflanzenschutzes und dient zur Erfassung des Zufluges von Schadinsekten. 
Die Schalen sollten so aufgestellt werden, dass sie höhenverstellbar sind. D.h. die Gelbschale muss mit dem Pflanzenbestand mitwachsen. 
Die Schalen werden zur Hälfte mit Wasser gefüllt und ein paar Tropfen Spüllmittel dazu geben. Das Spüllmittel bricht die Oberflächenspannung des Wassers und die Insekten sinken in der Schale ab. Die Gelbschalen sollten kontinuierlich (alle 3 Tage) kontrolliert werden.

Kirschenfliegenfallen

Gelbfallen werden etwa 10-20 m vom Feldrand entfernt aufgestellt. Der Einflug muss von einer vorjahres Rapsparzelle erwartet werden.

Fallenfänge müssen täglich kontrolliert werden!

Schadschwelle: werden innert 2 Tagen mehr als 20 Individuen des Grossen Rapsstengelrüsslers gefangen, ist die Schadschwelle erreicht und die Behandlung muss in den nächsten Tagen erfolgen.

Werden über längere Zeit nur einzelne Exemplare gefangen, muss weiter beobachtet werden.

Damit die Fanggenaugigkeit gewährleistet ist, müssen die Fallen nach Regenfällen oder spätestens nach einer Woche ausgewechselt werden.

Pheromonfallen

Lockstofffallen sind z.B. mit artspezifischen Pheromonen und Klebstoff versehene Pappschachteln. Die männlichen Insekten folgen den Lockstoffen, die normalerweise von Weibchen abgegeben werden und bleiben am Klebstoff hängen. Dadurch kann bei einigen Insektenarten die Anzahl der Paarungen und damit die Anzahl der Nachkommen so weit vermindert werden, dass die Schäden für Land- und Forstwirtschaft vertretbar sind.
Im Wein- und Obstbau wird die Schädlingspopulation mit Pheromonfallen bestimmt (z.B. Apfelwickler, Traubenwickler)um gegebenfalls mit Insektiziden gezielt einzugreifen. Auch beim Maiswurzelbohrer werden Lockstofffallen zum Monitoring verwendet. Im Handel werden auch Lockstofffallen zur Bekämpfung von Fruchtfliegen angeboten.